Forschung

Inhalte

  • Nutzungsanalyse von generationsübergreifenden Wohnprojekten
  • Räumliche und soziale Faktoren für ein selbständiges Wohnen im Alter
  • Strategien und Potentiale von Wohnungsunternehmen im Umgang mit ihren älteren Mieter
  • Effekte der Balance zwischen Selbsthilfe und professioneller Unterstützung
  • Erfahrungen und Wohnentscheidungen hochaltriger Frauen

Auftraggeber

  • Öffentliche Hand: Bund, Länder, Kommunen
  • Verbände der Wohnungswirtschaft, Wohnungsunternehmen
  • Wohlfahrtsträger
  • Stiftungen

Forschungsvorhaben

2013/14

Mehr Generationendialog in Gemeinschaftswohnprojekten
Potentiale des Generationendialogs in Gemeinschaftswohnprojekten in Baden-Württemberg
Auftraggeber: Ministerium für Arbeit, Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, Baden-Württemberg
(siehe Publikationen)

2009

Hochaltrigkeit in Gemeinschaftswohnprojekten – Potentiale und Problemfelder
(Langzeitstudie)

seit 2008

Altweiberwohnen – Wohnbiografien und Wohnentscheidungen hochaltriger Frauen
(Langzeitstudie)

2008

Netzwerk Soziales neu gestalten (SONG)
Bertelsmannstiftung: Zukunft Quartier – Lebensräume zum Älterwerden
Themenschwerpunkt 1: Hilfe-Mix: Ältere Menschen in Balance zwischen Selbsthilfe und professioneller Unterstützung
(in Kooperation mit D. Bäuerle CBT Köln)

2006

Netzwerk Soziales neu gestalten (SONG), Bertelsmannstiftung: Erstellung der Stärken-Schwächen-Analysen von generationsübergreifenden Wohnprojekten
(in Kooperation mit Dr. Renate Narten, Büro für sozialräumliche Forschung und Beratung - BSFB, Hannover und H. Stolarz, U. Kremer-Preiss, KDA Köln)
Veröffentlicht unter: Zukunft Quartier - Lebensräume zum Älterwerden Band 1: eine Potentialanalyse ausgewählter Wohnprojekte Verlag Bertelsmann Stiftung
(siehe Publikationen)

2005/06

Vermeidung von Wohnungsleerständen durch Wohn- und Serviceangebote für ältere Menschen
Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Verkehr, Raumordnung und Wohnungswesen
(in Kooperation mit Dr. Renate Narten, BSFB Hannover).
Untersucht wurden in mehreren Bundesländern Ansätze der Wohnungswirtschaft zur Anpassung von Wohnungsbestand und Dienstleistungsangeboten an die Bedürfnisse älterer Bewohner
(siehe Publikationen)

2004 Promotion: Integrierte Wohnmodelle in der Nutzungsphase
Eine Nachuntersuchung von vier Modellvorhaben des „Experimentellen Wohnungs- und Städtebaus – ExWoSt“
Kuratorium Deutsche Altershilfe: Forum 39, Köln
(siehe Publikationen)

 

Impressum | webdesign: screen:b*